Kategorie:Emulator

Aus RetrogamingWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Übersicht

Als Emulator (von lateinisch aemulari, „nachahmen“) wird in der Computertechnik ein System bezeichnet, das ein anderes in bestimmten Teilaspekten nachbildet. Das nachgebildete System erhält die gleichen Daten, führt vergleichbare Programme aus und erzielt die möglichst gleichen Ergebnisse in Bezug auf bestimmte Fragestellungen wie das zu emulierende System.

Ein Low-Level-Emulator (LLE) arbeitet dabei an der Schnittstelle zwischen Hardware und Kernel/Betriebssystem des emulierten Systems und versucht, die Hardware - z.B. der Grafikprozessor (GPU) einer Konsole - so originalgetreu wie möglich nachzubilden. Die Programme laufen wie auf einem Originalsystem, Zugriffe auf die Hardware werden jedoch vom Emulator abgefangen und entsprechend weiterverarbeitet. Diese Form der Emulation erfordert eine hohe Rechenleistung, führt aber i.d.R. zu einem genaueren Ergebnis.

Ein High-Level-Emulator (HLE) arbeitet auf einer höheren Ebene zwischen Kernel/Betriebssystem und der ausgeführten Software. Hier werden die Zugriffe der Software auf den Kernel durch den Emulator verarbeitet. Im Vergleich zum oben genannten Beispiel wird hier der Grafikprozessor nicht mehr indirekt über die CPU emuliert, sondern für die Grafikverarbeitung über Schnittstellen direkt auf der GPU des emulierenden Systems zurückgegriffen. Gegenüber einem LLE wird dadurch im besten Fall die benötigte Rechenleistung deutlich reduziert, jedoch unter Umständen zu Lasten der Genauigkeit und Kompatibilität.

Weblinks

Bearbeiten

Seiten in dieser Kategorie nutzen das Formular „Emulator“.

Um einen neuen Emulator mit diesem Formular zu erstellen, gib den Seitennamen in das Eingabefeld unten ein. Sofern bereits eine Seite dieses Namens vorhanden ist, wirst du automatisch zum Bearbeitungsformular der Seite weitergeleitet.